Über uns ...

Die Geburtsjahre rund um 1964 wuchsen mit Airfix und Revell auf, als es noch völlig normal war die Messerschmitts, Spitfire und Ähnliches zu Hauf zusammenzubauen. Dann, irgendwann nach meiner kaufmännischen Ausbildung, ging es Mitte der 80er zum Bund. Die Verwendung „Richtkanonier“ auf dem Flakpanzer Gepard in Langenhagen, Boelcke-Kaserne war gewissermaßen eine Vorsehung. Denn, ewig dauernde Wachdienste, die Modelle des M42 und des Gepard  in der Nachbarbatterie sowie die Fotos einer Halbkette mit Flak bzw. des Wirbelwind im Stabsgebäude, brachten mich auf die Idee, einmal im Modellbauladen reinzusehen. Damit begann meine jahrzehntelange Leidenschaft: die Darstellung der Heeresflugabwehr im Maßstab 1:35.

Eines vorweg - ja, ich baue langsam. Nun ja, an sich geht der Bau eines Modells schnell voran, doch dieses Bemalungsthema… Der Wiedereinstieg wurde mir als Mitglied im VDPM Hannover erleichtert, da es dort hilfreiche Tipps zum Aufhellen und für mehr Tiefe am Beispiel meiner Erstlingswerke (Sd.Kfz. 222, M42) gab. Im Club besteht eine sehr nette Gemeinschaft - der Kontakt besteht noch heute.

Durch mein sehr enges Thema wurde ich auf die Interessengemeinschaft Militärmodellbau, kurz IMM aufmerksam. Dort fand ich dann sehr kompetente Gesprächspartner in Sachen Flak (Krupp Protze mit 2cm Flak 38, Opel Blitz mit Behelfslafette) und es gab zusätzlich wertvolle Tipps zum Umgang mit Farben und der Airbrush (Sd.Kfz. 140). Ich bin nun bereits seit über 20 Jahre treues und aktives Mitglied dieser Vereinigung.

Mit dem Internet eröffneten sich ganz neue Informationsquellen, u.a. die agilen und aktuellen Seiten, wie Perthmilitarymodelling.com, missing-lynx.com oder eben panzer-modell.de. Über die letzten Jahre hinweg entwickelte sich eine weitere, freundschaftliche Beziehung zu den Betreibern von panzer-modell.de. Gemeinsame Ausstellungen z.B. Pfingsten im Panzermuseum Munster (zuletzt FuMG Würzburg und Rheintochter) oder die  Modellbauwoche auf Wangerooge führen mich nun in dieses Team, wohin mich auch meine Devise „vom Modellbauer für Modellbauer“ begleiten soll.

Einige Beiträge von mir befinden sich bereits auf panzer-modell.de, so die kontroverse Diskussion zur richtigen RAL-Farbe oder meine Recherche zur Einheitszuordnung der Fla-Selbstfahrlafetten bzw. Fla-Panzer. Meine Besuchsberichte nationaler bzw. internationaler Museen sowie einige Bauberichte (z.B. M16A1, RSO mit FlaDrilling) sollen Informationen zusammenstellen oder, besser noch, schaffen.

Die Zeit für unser wunderbares, kreatives Hobby hat mir, und wird auch weiterhin, meine Familie zur Verfügung gestellt, wofür ich an dieser Stelle „Danke“ sage!

Flak voran!



zurück zur Hauptseite