Leopard 1 A4

Erbauer: Stefan Sj÷berg

Leopard 1A3/A4 von Meng (Bausatz TS-007). Ich habe ein Leo 1A4 gebaut, das Vorbild ist auf Deutsches Panzermuseum in Munster ausgestellt.

Für dieses Bau habe ich die Laufrollen u. Leiträder von Leopard Club gekauft, Kit LW001-1. Dazu auch ein “Upgrade-Kit” von Perfect Sale Modellbau, die #35119, Auch das Kanonenrohr aus Resin stammt von Perfect Scale. Ich muss zugeben – ich habe nicht alle Teile verwendet, nur da wo es wirklich Sinn macht (meiner Meinung nach). Es ist aber ein tolles Upgrade-Kit.

Was die Laufrollen betrifft, gibt es ein paar sachen zu beachten. Laut Leopard Club soll man die Schwingarmachsen der Modelle um 4 mm abkürzen. Das stimmt aber nicht weil sonst kann man die richtige Spurweite nicht einhalten. Leider enstehen ein Spalt auf die Schwingarmachse aber das sieht man kaum auf die fertige Modelle. Die Schwingarmen der Modelle haben eine nicht korrekte form – die sind aber auf die ebenso nicht korrekte Hinterseite der Laufrollen angepasst. Ich denke, wenn man auch die Resinschwingarmen von Leopard Club wervenden – dann ist die oben genannte Spalt nicht mehr da.

Für diese neue Schwingarmen muss man aber die Löcher in der Wanne aufbohren. Ich weiss nicht wie einfach das ist, das Loch soll ein Durchmesser von 4 mm haben.

Die Achse für die Leiträder muss man ein paar mm abkürzen aber auch hier enstehen ein Spalt.

Die Teilen von Perfect Scale habe ich ohne Probleme eingebaut. Die Abschleppseile habe ich mit Kupfedaht ersetzt. Scheinwerfer und Rückleuchten von SKP Models. Für die Ketten stellen Meng 2 Alternative vor – “link-by-link” aus Kunstoff oder eine Vinylkette. Ich habe mich für die Vinylkette entschieden, weil die gut aussehen und zum grossen Teil von die Schürzen abgedeckt sind.

Bemalung: Vallejo Model Air 71.016 gemischt mit 71.013 in eine Verhältniss 50/50.Die Farbtöne liegt sehr nahe an Revell Gelboliv 042.

Das Abdecktuch des Kanonenblende ist mit Pinsel gemalt, Farbe: Tamiya XF-49 (verdünnt mit Liquitex Airbrush Medium).

Alterung im folgenden Verlauf:

1: Rainmarks/streaks mit SIRA Aqua Liquid Pigment European Earth
2: Vallejo Pigments
3: Rainmarks/Streaks mit AK Interactive “Rainmarks for NATO Tanks” und “Dark Streaking Grime”
4: Pinwashes mit AK Interactive “Enamel Wash for NATO camo vehicles”.
5: Weitere washes mit Ölfarben von Winsor & Newton

zurück