Ausgepackt-Archiv


http://www.wilder.su/


Nun kommt endlich eine neue Lehr DVD für den geneigten Modlelbauer. In diesem Fall vom Top-Modellbauer Adam Wilder, der die DVD mit dem Thema Dealing with Photoetch herausbringt. Zu Deutsch - arbeiten mit Fotoätzteilen. Und hier besteht dringender Bedarf.

Gleich vorweg der Hinweis, dass die hier vorliegende DVD die original englische Version ist - im November soll dann auch die gleiche DVD mit deutscher Sprache erscheinen. Der Inhalt bleibt natürlich identisch.

PE Teile sind das Salz in der Suppe des Modellbaus, denn nu so lassen sich richtig feine Details am Modell darstellen. Aber genau so detailliert wie diese sind, genau so schwierig ist es manchmal diese ordentlich zu bearbeiten und anzubringe. Und viele scheue sich vor vielen, komplexen und filigranen PE Teilen (und da will ich mich nicht ausschließen).

Adam, der auf diesem Gebiet ein meister ist, gibt uns einen Einblick in die Verarbeitung und Bau und gibt zahlreiche hilfeiche Tipps und Tricks.

Die DVD umfasst 83 Minuten und teilt sich in mehrere Abschnitte auf.
Die ersten 2 Minuten wird man schön eingestimmt mit diversen Aufnahmen aus russischen Sammlungen mit Miltärmaterial - das Bauobjekt der DVD ist immerhin ein T-34/85 mit Thoma Schürzen.

Adam gibt dann eine kurze Einweisung in die Werkzeuge und Materialien, die man zur Hand haben sollte und im weiteren auf jeden Fall, wie man diese einsetzt. Als Beispiele seien hier eine Biegehilfe, Zangen, Feilen und Co erwähnt.
Gerade die Verarbeitung der Ätzteile mit dem Entfernen von Graten und dem korrekten Biegen ist das A und O - dies wird hier exzellent dargestellt, gerade bei schwierigen Bauteilen wie langen Kettenabdeckbklechen, etc.

Ein ganz großer (und gerade für mich wichtiger) Teil beschäftigt sich mit dem löten der Ätzteile. Wer kennt das nicht, dass das Verkleben der Ätzteile mit Sekundenkleber in schiere Verzweiflung ausartet, gerade wenn die schmalen Kanten aufeinander stehen oder winzige Teile zu verkleben sind, wenn die Teile mehr an den Fingern als am Modell kleben oder nachher alles in einem großen Klecks Sekundenkleber verschwunden ist.
SO wie Adam es zeigt und erklärt, ist es verständlich und offenbar auch nicht so schwer Ätzteile zu verlöten und Adam zeigt auch wie man Draht verlötet und so hervorragend Lüftergrätings extrem realistisch hinbekommen kann.
Und selbst winzige Teile wie Scharniere scheinen auf diese Weise kein Problem dazustellen. Und glücklicherweise zeigt er eben auch wie man vorgeht, wenn eine Lötstelle nicht korrekt angebracht wurde.

Weitere Einstellungen zeigen den Bau kleinster Bauteile, wie man runde bauteile perfekt hingekommt und vor allem wie man Beschädigungen an den verschiedensten Bauteilen hinbekommen kann. Hier lernt man wirklich eine ganze Menge für jeglichen Bau von PE Teilen und realistische Darstellung.
Dies gilt insbesondere für die Thoma Schürzen, die im Normalfall am Modell die Königsdiziplin darstellen.

Die letzten 13 Minuten sind angefüllt mit Aufnahmen vom fertigen Modell - klingt viel, hat aber Sinn und Reiz. Viele Stellen des fertigen Modells werden aus der exakt selber Einstellung direkt im bau und nach fertiger Bemalung und Alterung gezeigt. So sieht man noch einiges wie man welche Bereiche sinnvoll altert und bemalt, denn auf beide Schritte an sich wird hier nicht näher eingegangen (ist ja auch nicht Thema).
Das Modell im Endzustand ist eine wahre Augenweide und wieder ein "echter Wilder". :-)


Fazit - wer sich für den Bau von Ätzteilen interessiert, aber noch etwas skeptisch ist (insbesondere wie ich dem Thema "löten" gegenüber), ist hiermit auf jeden Fall bestens beraten.
Kostenpunkt für die DVD hierzulande liegt bei ca. 14 Euro, die absolut gerechtfertigt sind.

Special thanks to Adam Wilder for the review sample.

 




zurück