Ausgepackt-Archiv


http://www.takom-world.com

Takom ist in Deutschland erhältlich z.B. bei:


http://www.modellbau-koenig.de
Nordenhamer Str.177
27751 Delmenhorst
Tel.: 04221/28 90 870
Fax: 04221/28 90 820



Takom 2050, Maus V2

Na endlich! Nachdem die Maus von Dragon Jahrzehnte die Einzige am Markt war mit ihren Schwächen und fehlern, war es mehr als überfällig, dass endlich ein zeitgemäßes Modell den 1:35er Markt aufmischt. Und den gefallen tut uns Takom nun.
Zunächst zur erklärung, warum Maus V2? Die Maus war zum Ende des Krieges noch nicht in Serienfertogung, stattdessen gabe s zumindest 2 Prototypen und einige fertiggestellte Wannen.
Takom hat zur Unterscheidung den Bausatz der die fahrfertige Wanne mit Gewichtsturm als V1 bezeichnet als eigenständigen Bausatz gebracht und die Maus, die mit Wanne und Gefechtsturm fertiggestellt wurde, so wie sie hätte in Produktion gehen sollen als "V2".

Im prall gefüllten und recht schweren Karton finden wir 15 hellgraue Spritzlinge, die Unterwanne, Turmoberteil, eine PE Laitine und einen Decalbogen.

Das Ganze macht einen hervorragenden Eindruck nach aktuellem Stand der Technik mit schönen feinen Gravuren und feinen Details, wobei man aber auch sagen muss, dass an dem großen Klotz von Maus seitens des Originals nicht so viele Details enthalten waren. Aber die, die vorhanden sind, sind sehr gut gemacht.
Das fängt bei der sehr schönen Darstellung der leicht rauen Oberflächenstruktur der Panzerplatten an und geht über die Schnittkanten der Panzerplatten und Schweißnähte bis hin zur endlich korrekten Kanonenblende mit den dicken Sechskantbolzen am Turm.

Die Unterwanne ist einteilig, baut darauf aber mit den großen Seitenwänden, wie auch Bug- und Heckplatte und natürlich abschließender Deckplatte einzeln auf. Aufgrund der massigen und großen Teile wird die Unterwanne mit drei stützenden Rahmen versehen.
An der Unterwanne baut sich das enorm umfangreiche Laufwerk mit 48 Laufrollen in 12 Laufrollenwagen an. Dabei bleiben die Laufrollen drehbar und die je zwei Laufrollenarme bleiben im gewissen Rahmen beweglich. Dies ist im Vergleich zur Dragon Maus eine enorme Verbesserung - auch, bzw. insbesondere die Darstellung der Detatils an Laufrollen und Laufrollenwagen mit Federungselementen. Das Ganze wäre nur noch steigerbar wenn die Kegelstumpffedern selber auch noch funktionsfähig wären.

Noch besser wird es dann bei den Ketten - diese waren bei Dragon ein völliges Desaster und mussten verklebt werden - in diesem Bausatz machen die Kettenteile den Großteil der Spritzlinge aus - das liegt daran, dass die Kette voll beweglich baubar ist und sich daher aus eine massiven und doch filigranen Hauptglied, das sich aus Ober- und Unterteil zusammensetzt und durch ein Zwischenglied verbunden wird. Die Teile der Glieder sehen exzellent aus, die sauber gegossen sind und sich nur in der Mitte des Zwischenglieds eine kleine Auswerferstelle findet, sodass diese am laufwerk nicht sichtbar sein dürfte.
Das Aufwändigste dürfte das Heraustrennen der Kettenglieder vom Spritzling sein, denn diese sind mit 6, 8 und am Hauptglied mit 12(!) Angüssen versehen. Das ergibt zwar ein tolles Ergebnis, macht aber irre Arbeit.

In der Deckplatte der Oberwanne werden die ganzen Lüfterrippen von innen mit feinen PE Gittern versehen - eine Innenausstattung ist nicht vorhanden - diese ist bei den winzigen Zugangsluken auch überhaupt nicht notwendig. Die Motorklappen sind alle, bis auf eine direkt mit angegossen und nicht offen darstellbar.
Dafür kann man die Fahrerluke offen oder geschlossen bauen.
Die schräge Bugplatte macht einen fantastischen Eindruck und gibt zusammen mit den abdeckenden Seitenwänden einen ausgezeichneten Eindruck von der Stärke der Panzerplatten mit den verzahnten Platten und tollen Schweißnähten.

Am Fahrzeugheck kann wahlweise das markante Fass mit 1000l Treibstoff aus mehreren Teilen angebaut werden.

Der Turm besteht aus nur wenigen Teilen - In die Turmbodenplatte wird die Kanonenhalterung eingeklebt, die das Rohr höhenbeweglich hält. Darüber wird nur noch das Turmoberteil aufgeklebt in dessen Turmdach die Lukendeckel offen oder geschlossen gebaut werden kann.
In die sehr schön gestaltete massive Kanonenblende wird das Rohr der 12,8cm Hauptwaffe und 7,5cm Nebenwaffe eingeklebt. Allerdings muss man sagen, dass die Darstellung des 12,8cm Rohrs in zwei Halbteilen dem sonst so guten Eindruck des Bausatzes überhaupt nicht gerecht wird - Darstellung der Rohre auf diese Weise ist einfach nicht mehr zeitgemäß.
Immerhin ist das Rohr der 7,5cm kwK einteilig.

Die Bauanleitung ist im DIN A4 Querformat mit Vollflächen CAD Grafiken - und nur 12 Bauschritten, die allesamt sehr übersichtlich und verständlich sind.

Die Vorlagen zur Bemalung und Markierung für 3 Versionen (zwei what-if, eine reale) sind als Farbdrucke am Anfang und Ende der Bauanleitung auf 2 Seiten angehängt. Die Farbangaben sind für Ammo by Mig Farben

  • Berlin 1945 in gelb-grünem Zweifarb Tarnmuster
  • Kummersdorf 1945 mit braunen und grünen Linien auf dunkelgelber Basis
  • Ostpreussen 1946 mit dunkelgelber Wanne und rostschutzrotem Turm

Ein gefälliger, schöner Bausatz dieses 188 Tonnen Monstrums mit schönen Details und einer zwar aufwändig zu bauenden aber sehr schönen und beweglichen Kette und das zu einem wirklich fairen Preis.
Absolute Kaufemfehlung

  Kurz-Übersicht:
  Art.Nr:
  Art des Artikels:
  Material:
  Maߟstab:
  Erschienen:
2050
Komplett Bausatz
Spritzguss
1:35
April 2017
Hersteller:
Land:
Preis bei
Erscheinen:
Takom
China (Hong Kong)

ca.50 Euro

  Geeignet für:


  Preis/Leistung:


  Gesamteindruck:




  
  Review von:
  Thomas Hartwig



Fotos: