Ausgepackt-Archiv


http://www.hobbyboss.com/index.htm

Hobby Boss 85519
M911 C-HET w/ M747 Heavy Equipment Semi-Trailer

Der M911 CHET ist ein Schwertlasttransporter der von der amerikanischen Oshkosh Corporation ab der zweiten Hälfte der 70er Jahre als leistungsfähigere und kostengünstigere Alternative zum M746 HET für die US ARMY produziert wurde. Der Name C-HET steht für Commercial Heavy Equipment Transporter. Das Design basierte auf dem handelsüblichen Lastkraftwagen Oshkosh F2365, welcher den Ansprüchen des Militärs angepasst wurde, um die Kosten so gering wie möglich zu halten und so schnell wie möglich mit der Produktion beginnen zu können. Sie bewährten sich beim Transport der damaligen Kampfpanzer der M60 Serie.

Während der Operationen Desert Shield und Desert Storm wurden die M911 hauptsächlich für den Transport von M1 Abrams-Panzern eingesetzt. Sie zeigten jedoch eine erhebliche Überlastung, wenn die Lasten die 60 Tonnen überschritten. Einige dienen immer noch als Schwerlasttransporter anderer militärischer Ausrüstung, wie z. B. Pioniergeräten.

Nachdem es Jahrelang von diesem Fahrzeug nur die Resin Bausätze von Minimanfactory und Hobby Fan gab, kamen 2018 gleich zwei Modelle dieses großen Fahrzeuges in Plastikspritzguss auf den Markt – von Meng und der hier vorgestellte Kit von Hobby Boss.

Beim Öffnen des riesigen Kartons zeigen sich elf Spritzlinge in beigen Plastik, jeweils eine separate Kabine und Fronthaube der Zugmaschine, die wunderbar in einem Stück gegossene Grundstruktur des Aufliegers, ein Spritzling in klarem Plastik, zwei große und eine kleine Platine mit Ätzteilen, zwei farbige Drähte für die Anschlüsse des Aufliegers, zwei Decalbögen, dreizehn große Reifen, siebzehn kleine Reifen, eine Metallkette, Maskierfolien für die Scheiben, ein DIN A4 Blatt mit Markierungsvorschlägen und die Bauanleitung.

An den Spritzlingen ist augenscheinlich weder Fischhaut zu finden noch sind auffällige Auswerfermarken an später sichtbaren Stellen zu erkennen. Allerdings sind einige „Spritzlunken“ an teilweise filigranen und runden Bauteilen zu finden – hier muss wirklich vorsichtig gearbeitet werden.

Die Bauteile zeigen sich durchweg gut bis sehr gut detailliert, hier und da mag der ein oder andere Modellbauer noch Platz für Verfeinerungen finden, aber im Großen (und das kann man hier wörtlich nehmen) und Ganzen macht der Sattelschlepper aus dem Karton schon eine sehr gute Figur.

Die beiliegenden Ätzteile sind durchgehend sinnvoll und werden alle beim Bau der Zugmaschine und des Aufliegers benötigt – optionale Plastikteile sind nicht vorgesehen. Die Ätzteile sehen alle sehr gut aus - zum Beispiel die Schmutzfänger mit aufgedrucktem Oshkosh Logo sind eine wahre Augenweide.

Der Zugmaschine liegen schöne Klarsichtteile und passende Lackiermasken bei – sehr vorbildlich.

Ebenso erfreut der Bausatz mit roten und blauen Kabeln zur Darstellung der Hydraulikschläuche und einem Stück Kette für die Verspannung der Auffahrrampen. Diese können im Übrigen beweglich dargestellt werden. Die vorhanden Winden werden mit Faden als „Stahlseile“ bestückt.

Die Bauanleitung führt in zweiundvierzig Schritten zum fertigen Modell (achtundzwanzig davon für die Zugmaschine) und ist sehr übersichtlich.

Als Markierungsvarianten stehen fünf Fahrzeuge zur Auswahl. Eines in Wüstengelb, zwei in NATO Dreifarbtarn und zwei in Forrest Green. Erfreulicherweise sind Angaben zu den Einheiten vorhanden – wo diese wann eigesetzt waren, muss man allerdings selber recherchieren. Was mich persönlich wundert ist, dass kein einziger Vorschlag in MERDC dabei ist – dieses ist die Lackierung in der diese LKW in der meisten Zeit ihres Einsatzlebens lackiert waren. So ist man selbst darauf angewiesen sich hier entsprechende Vorbilder rauszusuchen. Die Farbangaben beziehen sich auf Mr. Hobby, Vallejo, Model Master, Tamiya und Humbrol - Hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Mein Fazit: Mit über sechshundert Bauteilen liegt dieser Bausatz im schon höheren Bereich, aber im Verhältnis zur Größe des fertigen Modells liegt dies durchaus im Rahmen. Es kann ein imposanter Panzertransporter aus der Zeit des Kalten Krieges gebaut werden. Hier und da wäre noch Luft nach oben, ich denke da vor allem an die zweite Achse, welche beim Original hydraulisch angehoben wurde, wenn der Trailer nicht oder nur leicht beladen war – hier ist sie nur in der heruntergefahrenen Position darstellbar. Nichtsdestotrotz hat Hobby Boss gute Arbeit abgeliefert – für einem Preis um die 80,- € kann man hier gar nichts falsch machen. Kaufen!

   Kurz-Übersicht:
   Art.Nr:
   Art des Artikels:
   Material:
   Maßstab:
   Erschienen:
85519
Komplettbausatz
Spritzguss
1:35
August 2018
Hersteller:
Land:
Preis bei
Erscheinen:
Hobby Boss
China

ca.80 Euro

   Geeignet für:


   Preis/Leistung:


   Gesamteindruck:




  
  Review von:
  Sven Schröder



Dieser Bausatz ist ab sofort erhältlich bei:


http://www.modellbau-koenig.de
Nordenhamer Str.177
27751 Delmenhorst
Tel.: 04221/28 90 870
Fax: 04221/28 90 820

Fotos:
















zurück