Ausgepackt-Archiv


http://www.hobbyboss.com/index.htm

Hobby Boss 83893
French R39 Light Infantry Tank

Auf Basis der R35 Bausätze hat Hobby Boss nun den R39 Panzer herausgebracht, welcher sich durch diverse Änderungen insbesondere der Kanone unterscheidet.

Im Karton finden sich 8 gelbe Spritzlinge, ein rotbrauner Spritzling, die Oberwanne, eine PE Platine und ein Decal Bogen.

Die Qualität der Spritzgussteile ist wie gewohnt gut, kein Verzug, keine nervigen Auswerferstellen wo sie sichtbar sind, insgesamt schöne und saubere Details.

Die Unterwanne ist mehrteilig, heißt, dass man diese aus Unterboden, Seitenteilen und Heckwand zusammensetzen muss. Das ist für die Gestaltung der Form von Vorteil und den Details, aber für den Zusammenbau ist es natürlich etwas komplizierter.
Das Schöne ist, dass Hobby Boss dem Modell eine komplette Inneneinrichtung spendiert inklusive Motor, Getriebe, Lüfter und Kühler - diese Sachen machen einen ganz hervorragenden und vor allem telelastig detaillierten Eindruck. Allein Motor und Getriebe werden aus rund 70 Teilen inklusive PE Teilen zusammengebaut - da kann man sich schon gut vorstellen wie fein detailliert die Ausgestaltung ist.
Natürlich ist auch der Fahrerplatz mit Armaturen und Zubehör enthalten. Was allerdings fehlt ist z.B. die Munitionslagerung und Einbauteile im Turm.

Die Fahrwerksgondeln mit ihren auffälligen und typischen Spiralfedern sind sehr schön gesprtzt dargestellt und werden zudem noch mit mehrern PE Teilen verfeinert - ein Plus für die Detaillierung ein Minus für die sorglose Baubarkeit. Da die Federn einteilig in hartem Plastik gespritzt sind, bleibt hier natürlich nichts federn oder beweglich - das ist allerdings auch nicht nötig, das der Bausatz einer Segmentkette aufweist, die keine bewegliche Federung zulässt.
Für die Baubarkeit ist eine Segmentkette hier natürlich ein ganz großes Plus, denn wer sich die einzelnen Glieder für die Umläufe mal ansieht, erkennt wie dünn und filigran diese sind, kann erahnen was für eine Qual diese als reine Einzelgliedkette wäre. Der Guss der Kettenteile weiß jedenfalls zu gefallen - sauber, detailliert und ohne Auswerferstellen.
Die Leit- und Treibräder machen einen guten Eindruck und bei den Treibrädern hat man die Auswahl zwischen zwei Versionen. Und auch die Laufrollen machen einen guten Eindruck mit den Bolzen und Versteifungsrippen, sowie der abgesetzten Gummierung.

Die Oberwanne ist einteilig gespritzt und macht soweit einen guten Eindruck. Ausser dass die typische Gussstahlstruktur viel zu glatt dargestellt ist - das hätte man besser und gröber darstellen können.
Luken in der Oberwanne und auch in der Heckwand sind offen oder geschlossen anbaubar - das macht in diesem Fall auch mal Sinn um einen Blick auf die recht schöne Inneneinrichtung zu erhalten. Ledigich die Luken auf dem Motordeck sind geschlossen gespritzt.

Die Kettebleche liegen einzeln bei und werden mit Kisten und Zubehör versehen. Weiteres Zubehör und Werkzeug liegt auch einzeln bei und wird an den Oberwannenseiten angebaut.

Für das Heck gibt es einen mehrteiligen und sehr schön gemachten "Entenschwanz", die Grabenüberschreitverlängerung. Die Streben machen einen sehr guten Eindruck.

Kommen wir zum Turm - auch dieser krankt etwas daran, dass er viel zu glatt für einen Gussturm ist. Die Form ansicht weiß zu gefallen und alle Luken lassen sich offen oder geschlossen bauen.
Für die Kommandantenluke bietet uns Hobby Boss ganze drei Optionen: Einmal die typisch französische Glockenkuppel, dazu simple zweiteilige Lukendeckel im Turmdach und einmal zweiteilige Lukendeckel in zylindischer Kuppel. Die beiden Lukendeckel liegen auch nochmal in zwei Optionen bei.
Die Kanone ist mit Innenteil mehrteilig dargestellt, aussen mit schöner Kanonenblende und dem neuen, langen Rohr, das sich aus mehreren Teilen zusammensetzt, aber zumindest nicht aus Halbteilen, sodass man hier keine Nähte verschleifen muss.

Die Anleitung ist im typischen Hobbyboss Stil mit 3D Zeichnungen in schwarz-weiß. In 16 Baustufen wird man zum Ziel geführt. Die einzelnen Bauschritte sind groß und übersichtlich und optionale Teile werden gut dargestellt.
Der separat beiliegende, farbig gedruckte A4 Bogen informiert über Bemalung und Markierung. Es werden zwei Versionen dargestellt:

  • französische Armee, 1.Zug, 1.Kompanie in Dreifarbtarn
  • Wehrmacht in grau


Insgesamt ein schönes Modell des Renault R39, der duch gute Details und eine recht komplette Inneneinrichtung bietet zu einem recht moderaten Preis.

   Kurz-Übersicht:
   Art.Nr:
   Art des Artikels:
   Material:
   Maßstab:
   Erschienen:
83893
Komplettbausatz
Spritzguss
1:35
August 2019
Hersteller:
Land:
Preis bei
Erscheinen:
Hobby Boss
China

ca.33 Euro

   Geeignet für:


   Preis/Leistung:


   Gesamteindruck:




  
  Review von:
  Thomas Hartwig



Dieser Bausatz ist ab sofort erhältlich bei:


http://www.modellbau-koenig.de


Fotos:










zurück