Ausgepackt-Archiv


http://www.amusinghobby.com


Mit der Nummer 35B003 kommt Amusing Hobby nun mit dem Set Fries Kran 16t Strabokran 1943 .

Da ist er also - der zweite Spritzguss Strabokran nach dem Takom Modell. Schon seltsam wie es jahrelang nur teure und mäßige Resinmodelle davon gab und dann innerhalb weniger Wochen zwei renommierte Spritzgusshersteller sich dieses Themas annehmen.

Schauen wir also mal, was uns Amusing Hobby hier beschert, deren Modell zu einem deutlich günstigeren Kurs auf den Markt kommt.

Im karton der mit einem schlichten Deckelbild daherkommt finden wir 7 sandgelbe Spritzlinge, die Brücke, zwei Achsen, 4 Ständerwerke, eine Laufkatze, reichlich Metallgliederkettchen, Textilseilmaterial, verdrilltes Kupferkabel und einen kleinen Decalbogen.

Der Guss der Teile ist, wie bei Amusing Hobby gewohnt gut, mit sauberen Details, kein Verzug, Formversatz oder unnötige Angüsse und Auswerferstellen wo man sie sehen könnte.

Vergleicht man die Teile mit denen vom Takom Kran, sieht man schon, dass hier Teile vereinfacht dargestellt wurden und hier und da die Finesse fehlt, die man bei den Takom Teilen bewundern kann.
Aber in der Gesamtheit, wenn der Kran aufgebaut ist, macht er einen guten Eindruck und die Vereinfachungen fallen nicht auf, wenn man nicht gerade einen Takom Kran direkt daneben stellt und vergleicht.
Der größte Unterschied ist hier wohl, dass der Amusing Kran aus der Box heraus nur in aufgebauter Arbeitsstellung gebaut werden kann und nicht zusammegelegt für den Straßentransport - der findige Modellbauer kann das sicher selber nacharbeiten, aber vorgesehen ist es nicht.

Schauen wir uns die Teile mal genauer an. Was zuerst ins Auge sticht und mir persönlich sehr gut gefällt, ist die Kranbrücke, die quasi in eienm Stück gespritzt wurde und sich nicht aus mehreren Seitenteilen zusammenzusetzen - das dürfte gerade für Anfänger ein großer Vorteil sein.
Auch das Ständerwerk kommt mit deutlich weniger Teilen aus, als das pendant von Takom - für den Detailfanatiker ist das weniger schön, wer aber schnell vorankommen will, wird sich riesig darüber freuen - die Detaildarstellung ist absolut ausreichend.

In der Kranbrücke und Laufkatze sind sämtliche Rollen, Zahnräder und Räder einzeln einzubauen, bzw. auf Achsen. Diese sind gut dargestellt mit sinnigen Angüssen, die man bei dieser Art Teile gut versäubern kann. Die Laufkatze ist beweglich und wird mittels genau abzulängender Kettchen über die Brücke gezogen werden kann. Die Antriebseinheit ist recht bemerkenswert, die mittels verschachtelter Zahnräder arbeitet und herabhängendem Umlaufkettchen in Bewegung versetzt werden kann - ob das so funktioniert wie in der Anleitung gezeigt, muss sich noch zeigen.

Bei den Achsen des Ständerwerks hat Amusing tolle Arbeit geleistet zwar sind relativ viele Teile zu verbauen, dennoch ist es etwas vereinfacht. Was aber richtig schön ist, ist das Amusing Hobby hier zwei Versionen bereitstellt - nämlich einmal normal mit Reifen und herabgelassenen Stützen und einmal nur mit Felgen und statt Stützfüßen sind kleine Bahnlaufrollen in den Stützen, damit man den Kran auf Schienen laufen lassen kann in einem Diorama.
Die Räder sind in diesem Fall aus Spritzguss und setzen sich aus je drei Scheiben zusammen. Der Vorteil ist, dass man sich nicht um brüchig werdende Vinylreifen sorgen muss. Dafür ist die Detaillierung nur ok - das Profil sieht ganz gut aus, aber es gibt keinerlei Seitenaufdrucke ...
Auch die überkreuz laufenden Ketten in beiden Ständerwerken für die eigentlich auf und ab Bewegung des Krans sind schön und überzeugend dargestellt - auch wenn sie nur statischt sind denn der Kran ist, wie schon gesagt nur in Arbeitsstellung baubar.

Als kleines Gimmick hat Amusing Hobby dem Bausatz einen Metallring und Kauschen spendiert um 4 Stahlseile als Hebegeschirr darzustellen, das (wie Originalfotos auf dem Karton zeigen) zum Heben von Tigertürmen verwendet wurde.

Die Bauanleitung ist im typischen und bewährten Amusing Hobby Stil. Die Zeichnungen der 35 Bauschritte sind groß, sauber und gut verständlich. In kleinen Inset-Zeichnungen werden besondere Bauschritte innerhalb einer Stufe hervorgehoben um den Bau der Teile zu verdeutlichen und Besonderheiten hervorzuheben. Auch Optionsbauten wie die verschiedene Auslegung der Stützen sind genau und detailliert dargestellt.
Am Ende der Bauanleitung gibt es nur ein Farbfoto des gebauten Modells in einfarbig dunkelgelb und der Markierung wo das Kranschilddecal anzubringen ist - dies ist ein wichtiges, augenfälliges Detail.
Alle Bemalungsvorschläge natürlich ohne Angabe von Einheit, Ort und Zeit, da alles nur fiktiv:

Ein schönes Modell des Krans, das zu gefallen weiß. Es hat im direkten Vergleich zu Takom ein paar Unzulänglichkeiten bei Details und der fehlenden Möglichkeit den Kran zusammengelegt darzustellen, aber für das kleine Geld wird hier ein schönes Modell geboten, das in einem Diorama zu einem Hinkucker gebaut werden kann.


Das Modell ist erhältlich bei:



http://www.modellbau-koenig.de
Nordenhamer Str.177
27751 Delmenhorst
Tel.: 04221/28 90 870
Fax: 04221/28 90 820
 


   Kurz-Übersicht:
   Art.Nr:
   Art des Artikels:
   Material:
   Maßstab:
   Erschienen:
35B003
Komplettbausatz
Spritzguss
1:35
März 2018
Hersteller:
Land:
Preis bei
Erscheinen:
Amusing Hobby
Japan

ca.28 Euro

   Geeignet für:


   Preis/Leistung:


   Gesamteindruck:




  
  Review von:
  Thomas Hartwig


Fotos:









zurück zur Übersichtsseite