Ausgepackt-Archiv


http://www.amusinghobby.com


Mit der Nummer 35A029 kommt Amusing Hobby nun mit dem FV4005 Stage 2 SPG .

Da kommt Amusing aber mit einer Überraschung um die Ecke - zum einen mit einem neuen Centurion Fahrgestell und dann auch gleich mit dem ungewöhnlichen FV4005 mit der 183mm Kanone.
Und bevor gleich welche mit den Auge rollen - nein, das ist kein what-if und keine Erfindung aus World of Tanks - das Ding gab es wirklich. 2 Prototypen wurden Anfang der 50 gebaut und erprobt, einer ist noch heute im Tankmuseum Bovington zu bestaunen.
Wer sich über die Bezeichnung "Stage 2" wundert - das war quasi die zweite Entwicklungsstufe mit geschlossenem Turm, nachdem zunächst nur ein "Freiluftturm" entwickelt wurden - der Stage 1.

Doch kommen wir zum Modell:

Im Karton finden wir 10 sandgelbe Spritzlinge, die Unterwanne, einen Beutel vorgeschnittener(!) Einzelgliedketten, eine PE Platine, 6 Metallfedern, Seilmaterial und ein Decalbogen.

Die Bauteile des Bausatzes sehen ausgezeichnet aus und sind schön übersichtlich, was schnellen Bastelspaß verspricht. Der Guss der Teile ist einwandfrei ohne Auswerferstellen, Fischhäute oder verzogene Bauteile. Der Detailgrad ist sehr gut und zeigt saubere und feine Details.

Die Unterwanne ist in einem Stück gemacht relativ wenig aufgeprägten Details - in der Hauptsache die Ansatzmarkierungen der Laufwerkskomponenten. Diese sind sehr raffiniert und gut gemacht von Amusing umgesetzt. In zwei Halbschalen werden je zwei Kurbelarme beweglich eingelegt und mit einer Metallfeder zu einer beweglich federnden Einheit zusammengebaut. Das gefällt mir sehr gut. Die Metallfeder ist auch nicht zu steif, wobei sie vermutlich für das Fahrzeuggewicht noch immer zu hart ist.
Die Laufrollen setzen sich aus zwei Einzelrollen und der Nabenabdeckung zusammen. Die Ausführung der Laufrollen sieht sehr gut aus, gerade die Formung der Felgen und der Felgenmuttern. Die Details sind sowohl beim Aussen- als auch Innenlaufrad so schön ausgeformt.
Auch Treib- und Leiträder sind sauber und detailliert gespritzt. Alle Räder bleiben drehbar anbaubar.

Die Ketten liegen als klickbare Einzelkettenglieder bei, die wirklich sauber und hervorragend detailliert gespritzt sind ... keine Auswerferstellen, keine Gussnähte ... alles sehr vorbildlich auber und detailliert! UND das Beste kommt erst noch: Diese Kettenglieder sind bereits komplett vom Anguss getrennt und liegen fertig einzeln in der Tüte - so wie man es damals bei Dragon mit den Magic Tracks schätzen und lieben gelernt hat. D.h. Beutel auf und die Kettenglieder zusammenklicken. Das geht recht gut und ergibt einen relativ stabilen Strang. Das ist also ganz großes Kino von Amusing und eine riesen Erleichterung für den Modellbauer!

Die Oberwanne ist mehrteilig zusammenzubauen. Auch hier alles sehr schön und sauber wiedergegeben. Das Motordeck ist gut dargestellt und auch aus mehreren Teilen zusammenzusetzen.
Auf der Glacislatte befinden sich ein paar Markierungen (vermutlich für kommende Versionen), die vom Modellbauer entfernt werden müssen.
Die Fahrerluke ist zweiteilig mit einzubauenden Periskopen. Die Lukendeckel lassen sich offen oder geschlossen bauen - eine Inneneinrichtung gibt es hingegen nicht, von daher macht die offene Darstellung nicht so viel Sinn, wenn man keine Figur hineinplatzieren kann.

Die Heckwand macht einen guten Eindruck mit dem Überhang für das Abluftgräting und Details. Das Hauptaugenmerk liegt aber auf dem hier befestigten beweglichen Stützschild.
Dieses Stützschild mit Anbauteilen setzt sich aus relativ wenigen Teilen zusammen und bleibt beweglich. Das Schild selber ist einteilig mit angegossenen Zähnen. Sehr sauber und ansehnlich gespritzt und keine störenden Auswerferstellen.

Die Kettenabdeckbleche werden eizeln angeklebt und weisen schöne und saubere Versteifungsrippen auf und haben die Staukästen bereits fest mit angespritzt. Das vereinfach den Bau, da nur noch die Seitenteile mit Scharnierdetails aufgeklebt werden müssen.
Natürlich liegen auch die On Board Werkzeuge mit bei und sind recht fein detailliert gespritzt. Auch die Auspuff Darstellung weiß soweit zu gefallen, wobei die Auspufftopfabdeckung als PE Teil vielleicht noch schöner gewesen wäre.

Die Seitenschürzen sind in reht dünnem Plastik gespritzt - einteilig, was den Anbau sicher vereinfacht, wobei einzelne Element sicher schöner gewesen wären, auch wenn man mal eine weglassen wollte. Auch hier wären vielleicht PE Elemente noch schöner gewesen.

Der monströse Turm (der in seiner Schuhkartonoptik ein wenig an den KV-2 erinnert) ist sehr schön und wiedergegeben und im groben einteilig gestpritzt - lediglich die Front-, Rückseite und Grundplatte müssen noch eingeklebt werden. Die markanten Rippenstufen an den Seiten werden dann noch separat angeklebt.
Die vorderen Lukendeckel im Turmdach lassen sich offen oder geschlossen bauen, aber auch hier das Gleiche wie bei der Wanne: mangels Inneneinrichtung machen die offenen Luken nur bedingt sinnvoll.
Dieser Turm weißt auch im Orginal nicht viele Details auf, die Nietenreiehen sind jedenfalls schön wiedergegeben. Was mir ein wenig fehlt, ist die leicht raue Oberflächenstruktur der Wände.
Das Kanonenrohr wird höhenbeweglich in die Aufnahme der Frontplatte eingebaut - einen innenbereich der Kanone im Turm gibt es nicht.
Erfreulicherweise ist das gigantische 183mm Rohr in den vorderen und hinteren Abschnitt geteilt, die in dem Rauchabsauger zusammengeführt werden. Die Rohrteile sind im Ganzen gespritzt, d.h. die Rohre setzen sich nicht aus Halbschalen zusammen, was lästige Schleif- und Spachtelarbeit spart. Eine leichte Gussnaht ist allerdings auch hier zu finden, die aber relativ schnell zu versäubern sein sollte..

Die Bauanleitung besteht aus insgesamt 24 übersichtlichen Bauabschritten. Die Zeichnungen sind sehr sauber und detailliert. Eingeschobene Detailzeichnungen zeigen immer wieder den Zusammenbau einzelner Kleinbaugruppen oder zur Erläuterung wie etwa den Zusammenbau der Ketten oder den Bau der Optionsteile - gerade der Bau der abgelegten oder aktiven Rohrzurrung benötigt je einen eigenen Bauschritt.
Es liegt ein Decalbogen mit nur wenigen Abzeichen bei.
Die farbig gedruckte DIN A4 Bemalungsanleitung am Ende der Bauanleitung ist vom Team von Ammo of Mig mit einem schönen Farbprofil versehen worden. Die Kartonseite zeigt noch eine zweite Version, die offenbar ein kanadisches Fahrzeug darstellen soll
Das große Farbprofil zeigt ein Fahrzeug der britischen Streitkräfte mit Wintertarnung über olive drab.

Der Preis für dieses Modell liegt derzeit in Deutschland bei unter 50 Euro und bietet tolle Bauteile und eine hervorragende "Magic Track", die ein weiterer großer Schritt nach vorn von Amusing Hobby ist! Dazu ein Modell eines wirklich aussergewöhnlichen Panzers das in keiner Sammlung britischer Panzerfreunde fehlen sollte.


Das Modell ist erhältlich bei:

   Kurz-Übersicht:
   Art.Nr:
   Art des Artikels:
   Material:
   Maßstab:
   Erschienen:
35A029
Komplettbausatz
Spritzguss
1:35
Juli 2019
Hersteller:
Land:
Preis bei
Erscheinen:
Amusing Hobby
Japan

ca.48 Euro

   Geeignet für:


   Preis/Leistung:


   Gesamteindruck:




  
  Review von:
  Thomas Hartwig


Fotos:











zurück zur Übersichtsseite